background

Informationen zum Coronavirus

12.03.2020

Sehr geehrte Mitglieder und Mieter,

anlässlich des wiederholten Auftretens des Coronavirus, welches die neuartige Atemwegserkrankung COVID-19 auslösen kann, auch in Berlin möchten wir Sie vorsorglich über diese Krankheit informieren und Sie bitten, einige Schutzmaßnahmen zu beachten.

Daran erkennen Sie eine mögliche Erkrankung:

  • plötzlicher Krankheitsbeginn,
  • hohes Fieber,
  • Kopf- und Gliederschmerzen,
  • Mattigkeit und Appetitlosigkeit,
  • trockener Husten,
  • gelegentlich Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

Bitte beachten Sie, dass dies nur Anzeichen einer möglichen Erkrankung sind. Eine sichere Diagnose kann nur ein Arzt stellen.

So wird das Coranavirus voraussichtlich übertragen:

  • überwiegend durch Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen),
  • Kontakt mit infizierten Oberflächen (Türgriffe, Arbeitsflächen, Treppengeländer). Über die Hand gelangen die Erreger dann in Nase, Mund und Augen des Betroffenen.

Wie können Sie eine Ansteckung vermeiden?

  • Vermeiden Sie Körperkontakt zu anderen Menschen (Händeschütteln, Umarmungen, Küssen etc.).
  • Vermeiden Sie Menschenansammlungen. Wenn das nicht möglich ist, halten Sie einen Mindestabstand von 2 m zu anderen Personen ein.
  • Vermeiden Sie es, andere anzuhusten oder anzuniesen. Husten oder niesen Sie nicht in die Hand, sondern in ein Papiertaschentuch und entsorgen Sie dieses sofort.
  • Vermeiden Sie Berührungen von Augen, Nase und Mund.
  • Waschen Sie mehrmals täglich und gründlich die Hände (mindestens 30 Sekunden, auch zwischen den Fingern)!
  • Lüften Sie die Räume, in den Sie sich aufhalten, mehrmals täglich.

Verhaltensregeln im Verdachtsfall:

  • Bleiben Sie zu Hause und kontaktieren Sie telefonisch Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt. Der Arzt wird Ihnen möglicherweise gesonderte Sprechstunden für Grippevirus-Erkrankte oder einen Hausbesuch anbieten.
  • Geben Sie Ihrem Arzt genaue Angaben zu Symptomen, möglichen Kontakten zu erkrankten Personen oder Aufenthalten in besonders gefährdeten Ländern.
  • Halten Sie Bettruhe und trinken Sie viel Flüssigkeit.
  • Reduzieren Sie den Umgang mit anderen Personen auf das Nötigste und vermeiden Sie Körperkontakt.
  • Schlafen und essen Sie in einem separaten Raum.
  • Vermeiden Sie jeglichen Kontakt zu Säuglingen, Kindern, Schwangeren, älteren Menschen und Personen mit schweren chronischen Erkrankungen.

Für allgemeine Anfragen steht Ihnen die Hotline der Senatsverwaltung täglich von 08.00 - 20.00 Uhr unter Tel. (030) 90 28 28 28 zur Verfügung. Außerhalb dieser Sprechzeiten können Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 erreichen.

zurück zur Übersicht